Entwicklung bei Treffert

UNSER CENTRE D'INNOVATION

Mit unserem Centre d’Innovation in Sainte-Marie-aux-Chênes haben wir eine Möglichkeit geschaffen, neue Verfahren in der Polymertechnologie wie das Laserschweißen und Lasermarkieren von Kunststoffen direkt bei uns vor Ort durchzuführen. So ist es möglich, unsere kundenspezifische Produkte im Rahmen von Machbarkeitsstudien direkt auf ihre Tauglichkeit für diese Verfahren hin zu untersuchen und zu modifizieren. Im Rahmen von Präsentationen und Workshops können wir diese Verfahren an momentan sechs unabhängigen Laserquellen auch direkt mit unseren Kunden durchführen. Das Herzstück bildet dabei ein neuer 6-Achs Roboter, der die Laserquelle frei im Raum bewegen kann und somit ganz neue Möglichkeiten bei der Anwendung der beiden Verfahren zulässt. Stellen Sie einfach online eine Anfrage oder kontaktieren Sie einen unserer Anwendungstechniker für eine Beratung zum Thema Laserschweißen und Lasermarkieren bei Ihnen vor Ort.

In unserem Innovationscenter führen wir im Auftrag von Kunden Machbarkeitsstudien zur Laserschweißbarkeit von Kunststoffen durch. Das Laserschweißen ist ein innovatives Fügeverfahren für Kunstoffe und bietet Vorteile, die im Moment mit keinem anderem Verfahren erreicht werden können. So wird beim Laserschweißen eine sehr saubere Schweißnaht erzeugt, die keinerlei Rückstände und freiliegende Partikel um die Naht herum hinterlässt. Dieser Umstand macht das Verfahren insbesondere für die Herstellung medizinischer Geräte interessant, wo höchste Ansprüche an Material und Funktion gestellt werden. Im Gegensatz zum Ultraschallschweißen lassen sich mit dem Laserschweißverfahren ebenso Komponenten zusammenfügen, die mit elektronischen Bauteilen bestückt sind, ohne die Bauteile in ihren Eigenschaften zu beeinträchtigen oder zu zerstören.

Das Lasermarkieren ist eine Methode um Kunststoffe zu gravieren, abzutragen, anzulassen, zu verfärben oder aufzuschäumen. Auf diese Weise können Kunststoffteile schnell und präzise beschriftet werden.

In unserem Innovationscenter stehen 6 verschiedene Laserquellen für Testverfahren an Kunststoffen zur Verfügung.

Die Anwendungsgebiete von Lichtblock- und Diffusor Funktionen in technischen Kunststoffen sind vielfältig. Neben der Automobilindustrie werden solche Lösungen für die Modifikation der Lichtstrahlung vor allem in der Medizintechnik und Pharmazie eingesetzt. Dabei kommt es immer auf höchste Präzision bei der Konditionierung von Kunststoffen an. Besonders in der Medizintechnik und Pharmazie wird mit Hilfe von Lichtblockern sichergestellt, dass Lösungen und Medikamente vor schädlicher elektromagnetischer Strahlung geschützt werden und ihre Funktionen und Wirkungen erhalten werden. Solch komplexe Anforderungen umzusetzen ist das Spezialgebiet der Treffert Unternehmensgruppe, welche im eigenen Labor nach Lösungen für die jeweiligen Anwendungsfälle forscht. Stellen Sie einfach online Ihre Anfrage oder kontaktieren Sie einen Anwendungstechniker für eine Beratung bei Ihnen vor Ort.

Produkte aus Biokunststoffen gewinnen in unserem Lebensumfeld zunehmend an Bedeutung. Ob als Einkaufstüte oder in der Lebensmittelindustrie, im Alltag werden Kunststoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe immer häufiger und vielfältiger eingesetzt. Der Begriff Biokunststoff steht dabei sowohl für Kunststoffe, welche aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wurden, als auch für Kunststoffe, die aus mineralischen Stoffen hergestellt sind aber biologisch abbaubar sind. Dementsprechend komplex und abhängig vom Anwendungsfall sind auch die Möglichkeiten, solche Kunststoffe mit Funktionen zu konditionieren. Die Treffert Unternehmensgruppe ist ein Spezialist für die Konditionierung von Kunststoffen und bietet Ihnen eine kostenfreie Beratung zum Thema direkt bei Ihnen vor Ort.

Ansprechpartner

Unsere Anwendungstechniker

Regionen Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden Württemberg:

Eric Strauß
Dipl.Wirt.Ing. (FH)
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-78
‣ Kontakt


Regionen Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen:

Martin Ebenhög
Dipl.-Ing. Chemieingenieurwesen
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-69
‣ Kontakt


Regionen Ostdeutschland, Schleswig-Holstein, Hamburg:

André Vielhauer
Bachelor of Engineering
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-77
‣ Kontakt


Regionen Bayern und Hessen:

Sascha Klamp
Technischer Betriebswirt
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-80
‣ Kontakt