Treffert investiert in die Zukunft

Neubau einer Lagerhalle am Standort Bingen

Mit dem Bau der neuen Lagerhalle am Standort Bingen investieren wir in die Zukunft der Treffert GmbH & Co. KG. Durch die vergrößerte Lagerfläche kann die zunehmende Menge an Vorprodukten sowie der Anteil an Fertigware weiter aufgestockt werden. Somit stellen wir sicher, dass Aufträge auch in Zukunft zeitnah bearbeitet werden können.

Lagerhalle in Bingen - Ansicht Dach mit SolaranlageLagerhalle in Bingen - Seitenansicht

Eckdaten Neubau Lagerhalle

Gesamtgrundfläche                                                 1802 m2

Umbauter Raum (mit Überdachungen)                 18200 m3

 

Folgende Aufteilung

getrennter Wareneingang- Warenausgang               250 m2

Verpackung mit bis 3 Verpackungslinien                225 m2

Lagerbereich bis zu 1300 Lagerstellfllächen         1100 m3

Werkstatt/ Magazin (2 Ebenen)                               121 m3

weitere Nutzflächen                                                 106 m3

 

Die Gebäudehöhe liegt bei 8 m und 10 m im Lagerbereich. Die Bauweise ist „Stahlbetonstützen und Porenbetonwandelementen“.


Lagerhalle in Bingen - Seitenansicht PlanLagerhalle in Bingen - Seitenansicht Plan

Nutzung nachhaltiger Baustoffe

Bei der Planung wurde auf ökologische Gesichtspunkte geachtet und der Gedanke der Nachhaltigkeit bei der Auswahl der Baustoffe stets verfolgt. So wurde bewusst auf sogenannte Sandwichpeneele mit PUR Schaumdämmung im Wandbereich verzichtet und ein Porenbeton als Werkstoff für die gesamten Außenwände gewählt. Im Dachbereich wird ebenfalls keine PUR Dämmung sondern eine Mineralfaserdämmung verwendetet sowie ein nahezu wartungsfreies hochwertiges Aluminiumdach gegenüber einem Foliendach vorgezogen.

 

Solarenergie für den Eigenbedarf

Die Entscheidung über die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach wurde auch durch die hierfür sehr geeignete Lage des Neubauobjektes sehr rasch getroffen. Der hier gewonnene Strom steht fordergründig für den Eigenverbrauch zur Verfügung und wird eine CO2 Einsparung von über 60 to pro Jahr erziehlen.

 

Baubeginn 08/2017, die Bauzeit beträgt gut ein Jahr


Webcam mit Blick auf die Baustelle

Ansprechpartner

Unsere Anwendungstechniker

Regionen Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden- Württemberg:

Eric Strauß
Dipl.Wirt.Ing. (FH)
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-78
‣ Kontakt


Regionen Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen:

Martin Ebenhög
Dipl.-Ing. Chemieingenieurwesen
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-69
‣ Kontakt


Regionen Ostdeutschland, Schleswig-Holstein, Hamburg:

André Vielhauer
Bachelor of Engineering
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-77
‣ Kontakt


Regionen Bayern und Hessen:

Sascha Klamp
Technischer Betriebswirt
Telefon: + 49 (0) 67 21 403-80
‣ Kontakt